Hypnose bei Depressionen Hannover

Durchleben von negativen und belastenden Gefühlen

Auflösung der depressiven Trance und Anreicherung mit Ressourcen

Hypnose bei Depressionen Hannover
Hypnose bei Depressionen Hannover

Aus hypnotischer Sicht weist eine Person die unter Depressionen leidet, spezifische Trancemerkmale auf, sodass von einer "depressiven Trance" gesprochen werden kann. Die damit einhergehenden unguten Gedanken, Gefühle und Reaktionsmuster scheinen willentlich und bewusst nicht beeinflussbar zu sein. Die depressive Trance ist gekennzeichnet von Gefühlen der Unabänderlichkeit, Resignation und des Versagens. Eine ängstliche Erwartungshaltung manifestiert sich, Selbstabwertung, Vertrauensverlust und Unsicherheit bewirken oft ein Vermeidungsverhalten. Neben der psychischen Destabilisierung kann die Erfahrung einer depressiven Trance, auch auf körperlichen Ebene, zu einer Schwächung führen.


Mögliche Trancemerkmale einer Depression

  • Gefühl des Kontrollverlusts über die Situation und über sich selbst
  • Sozialer Rückzug in Form von Abreißen der Kommunikation mit der äußeren Welt oder mit anderen Menschen
  • Unfähigkeit, Abstand von schlechten Gefühlen und Gedanken zu bekommen
  • Gefühl, gedanklich wie in einen Strudel geraten zu sein, wie z. B. endlose Gedankenschleifen
  • Eingefahrene innere Dialoge mit Selbstsuggestionen, die beeinträchtigend wirken
  • Verstärkung einer körperlichen Symptomatik, z. B. Schmerzen
  • Abspaltung von Ressourcen, die hilfreich sein könnten
  • Zerstörung eines eventuell auftauchenden angenehmen Bildes oder Gefühls
  • Gefühle von Hilflosigkeit und Ohnmacht
  • Auftauchen von Bildern, aus alten unguten oder traumatisierenden Situationen
  • Gefühle von Enttäuschung und Mutlosigkeit

Fehlende Verarbeitungsmöglichkeit

Aufsummierung von Trauergefühlen

Ständige Wiederholungen von negativen Lebensereignissen und damit verbundenen Trauergefühlen können dazu führen, dass sich Trauergefühle aufsummieren, sofern keine adäquate Verarbeitung stattgefunden hat. Zu den weiteren Faktoren gehören die Intensität der Ereignisse und die individuelle Sensibilität, welche dazu führen können, dass eine Depression aus einer Reaktion entsteht. Früher wurde diese Art der Depression auch "reaktive Depression" genannt, heute spricht die Schulmedizin von einer "Anpassungsstörung".

In unserer Gesellschaft wird kaum noch Platz, Zeit und Raum gelassen um Trauergefühle auszuleben. Zwangsläufig kommt es dazu, dass der Trauerprozess unterdrückt wird und sich in Form von psychischen Störungen zeigt oder sich sogar körperlich in Form von Schmerzen zeigen kann.

Trauer ist eine sinnvolle Reaktion auf Verlust, Trennung, Abschied und Enttäuschung. Eine Vielfalt von Lebensereignissen kann Trauer auslösen. Zu ihnen gehören nicht nur Todesfälle, sondern auch Fehlgeburten, Geburten behinderter Kinder, Trennungen

(z. B. Scheidung), Ablösung von Kindern aus dem Elternhaus, alt und / oder krank werden (Abschied von Jugend und Gesundheit, Verlust der Heimat, berufliche (Kündigung, Berentung) und materielle Verluste (Diebstahl, Verarmung) sowie die Erkenntnis, Wichtiges unwiederbringlich versäumt zu haben bzw. Lebensziele nicht mehr erreichen zu können.

Wann immer wir von einem solchen Ereignis betroffen sind, sollten wir uns fragen, ob wir diesem genügend Raum und Zeit für das Trauern eingeräumt haben.

Wenn Sie vermuten, dass Sie Ihrer Trauer keinen oder zu wenig Raum gegeben haben, sich selbst die Gefühle womöglich verbieten, weil Sie es als Kind so beigebracht bekommen haben, gibt es immer die Möglichkeit Trauergefühle auch im Nachhinein zu durchleben.

Aus eigener Erfahrung und auch aus der Erfahrung in der Arbeit mit meinen Patienten, bin ich davon überzeugt, dass das Durchleben von negativen und belastenden Gefühlen für eine Heilung unabdingbar ist.

Mit Hypnosanalyse bzw. auflösenden Hypnose können wir dem Schmerz, der Wut, der Trauer und vielen anderen belastenden Gefühlen Raum und Zeit geben durchlebt zu werden. Gefühle denen wir Beachtung geschenkt haben, sie durchleben konnten, können sich abschwächen oder auflösen, sodass eine signifikante Linderung der belastenden Emotionen herbeigeführt werden kann.

Anreicherung einer Hypnosetrance mit Ressourcen

Die therapeutische Zielrichtung der Hypnose in Hannover besteht in der Auflösung der depressiven Trancemerkmale, sowie deren Veränderung und Anreicherung mit Ressourcen. Im Gegensatz zu einer depressiven Trance, spielt sich in der ressourcenorientierten Trance / Hypnose, ein Prozess positiv einflussreicher Kommunikation ab, in welchem Bilder, Gefühle und Erinnerungen, die dem Therapieziel dienen, hervorgerufen werden.

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch, auch der depressive, Stärken auf Teilgebieten oder in bestimmten Ich-Zuständen besitzt. Diese positiven Begabungen, Fähigkeiten und Talente werden in der Hypnose ermittelt und auf andere Lebensbereiche übertragen.  Therapeutisch nutze ich hier, was immer die Person an Kompetenzen bietet, um eine seelische und körperliche Stabilität erzielen können.